Die Spekulatius müssen weg! – Tiramisu als Resteverwertung

Ich muss zugeben bei uns bleibt an Schokolade, Plätzchen, Lebkuchen etc. eigentlich nie was übrig. Wir haben bis Anfang Januar meist alles vernichtet, was auch darauf zurückzuführen ist, dass wir gleich nicht so viel vorher ansammeln. Diesmal hatte ich aber tatsächlich noch eine Packung Spekulatius im Schrank und die musste jetzt weg. Da kam es mir gerade recht, dass ich für einen 30ten Geburtstag eine Nachspeise beisteuern durfte.

Ihr braucht folgende Zutaten:

200g Sahne
250g Mascarpone
250g Quark
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200g Spekulatius
400g gemischte Beeren (tiefgekühlt)

Mascarpone, Quark, Zucker und Vanillezucker werden gut miteinander verrührt. Dann die Sahne steif schlagen und unter die Masse heben. In eine eckige Auflaufform schichtet man erst etwas von der Creme, dann die Spekulatius, darüber die Beeren (am Besten noch im gefrorenen Zustand), dann wieder Creme und Spekulatius bis alles aufgebraucht ist. Wenn man die Beeren noch gefroren zugibt, dann sollte man das Tiramisu schon am Tag vorher machen, damit die Früchte auftauen und das ganze gut durchziehen kann. Zum Schluss könnt ihr natürlich noch etwas Kakao drauf geben, dann sieht es auch noch richtig wie ein Tiramisu aus.

Das Rezept hab ich mal wieder bei Chefkoch.de entdeckt 🙂

Advertisements

Wenn ihr Lust habt, hinterlasst mir doch einen Kommentar! Ich würde mich freuen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s