Mein Bayern – Erlangen

Hier kommt ein weiterer Beitrag aus der Reihe „Mein Bayern“, die ich im letzten Monat gestartet habe. Heute geht’s nach Mittelfranken, genauer gesagt nach Erlangen. Die Stadt ist bekannt für Medizintechnik, Siemens AG und die Universität. Außerdem sagen viele Erlangen ist die „Fahrradstadt“, weil viel für Fahrradfahrer getan wird und auch wirklich viele mit dem Rad unterwegs sind, was man an den überfüllten Fahrradstellplätzen in der Innenstadt sieht.

Gefeiert wird in Erlangen natürlich auch. Was für den Münchner das Oktoberfest ist, ist für den Erlangener die Bergkirchweih. Ab dem 5. Juni 2014 geht es wieder los und dann wird 11 Tage lang gefeiert. Mit Bier, heimischen Schmankerln, viel Musik und Fahrgeschäften. Wer mehr erfahren möchte kann gerne mal auf der offiziellen Homepage vorbei schauen.

Für alle Shopping Begeisterten hat Erlangen auch einiges zu bieten. Bei schlechtem Wetter eignen sich besonders die Erlangen Arcaden für einen Einkaufsbummel. Hier ist alles was das Herz begehrt unter einem Dach und man gelangt trockenen Fußes direkt vom Auto in den Shopping Himmel. Bei schönem Wetter kann man neben den Arcaden noch die zahlreichen Geschäfte der Innenstadt erkunden, welche man bequem zu Fuß erreichen kann. Wer dann noch mal ins Auto steigt, findet etwa 12 Kilometer von Erlangen entfernt die Stadt Herzogenaurach mit dem Stadtteil Herzo Base (ja, das heißt wirklich so!). Dort findet man Outlets von S.Oliver, Nike, Puma und Addidas. Bei Sport Hoffmann, direkt neben dem S.Oliver Outlet, kann man noch weitere Schnäppchen quer durch alle Sportarten und Marken finden.

Nachdem wir jetzt schon ganz oft die Vorzüge Erlanges als Einkaufsstadt genossen haben, wollten mein Mann und ich auch mal eine andere Seite von Erlangen kennen lernen. Biegt man von der Hauptstraße auf Höhe der Ohm-Apotheke rechts ab, gelangt man in den Schlossgarten. Direkt im Anschluss befindet sich der Botanische Garten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen. Mit seinen knapp 2 Hektar Fläche ist er nicht besonders groß, aber wirklich liebvoll gestaltet. Mein persönliches Highlight waren die Frösche und die Fische. So nah kommt man selten an diese Tierchen heran (wenn man nicht selbst welche im Garten hat). Der Eintritt ist frei.
Da ja Bilder bekanntlich mehr sagen als Worte, hier ein paar Eindrücke aus dem Botanischen Garten.


So, das war mein kleiner Ausflug ins mittelfränkische Erlangen. Wenn ihr Lust habt und in der Nähe seid, schaut doch mal vorbei!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mein Bayern – Erlangen

Wenn ihr Lust habt, hinterlasst mir doch einen Kommentar! Ich würde mich freuen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s